Berliner Verlagspreis

Der Berliner Verlagspreis wird seit 2018 gemeinsam von den Berliner Senatsverwaltungen für Kultur und Europa sowie Wirtschaft, Energie und Betriebe jährlich vergeben. Der Hauptpreis ist mit 35.000 Euro dotiert. Für zwei Förderpreise werden jeweils 15.000 Euro ausgelobt. Für den Berliner Verlagspreis können sich Verlage mit einem Umsatz bis zu zwei Millionen Euro bewerben. Die beiden Förderpreise werden nur an Verlage mit einem Umsatz bis zu 500.000 Euro verliehen.

Für den Berliner Verlagspreis 2019 können sich Verlage mit einem Berliner Firmensitz ab dem 15. Mai bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli. Am 15. Oktober wird die aus sechs Verlagen bestehende Shortlist veröffentlicht. Die Verleihung des Berliner Verlagspreises findet am 17. November im Deutschen Theater statt. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage Berliner Verlagspreis.

Zurück

© Imo / iStock

Durch Ihren Besuch auf dieser Internetseite werden personenbezogene Daten von Ihnen erhoben. In Bezug auf den Umgang der BKM mit Ihren Daten und den Zweck der Verarbeitung möchten wir Sie auf die Datenschutzhinweise verweisen.