Hessischer Verlagspreis

Seit 2018 verleiht das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. den Hessischen Verlagspreis. Bewerben können sich unabhängige Verlage mit Firmensitz in Hessen, deren jährlicher Umsatz unter 2 Millionen Euro liegt.

Die Ausschreibung richtet sich an alle Verlagssparten, wobei Verlagsstrategie und das Gesamtprogramm im Mittelpunkt stehen, nicht einzelne Bucherfolge oder Autoren. Verliehen werden ein Hauptpreis mit einem Preisgeld von 15.000 Euro und ein Sonderpreis mit einem Preisgeld von 5.000 Euro.

Die nächste Ausschreibung des Hessischen Verlagspreises erfolgt Anfang 2021. Die Preise werden im Frühsommer 2021 in Wiesbaden verliehen.

Weitere Informationen zum Hessischen Verlagspreis finden Sie auf der Homepage des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Zurück

© Imo / iStock