Pressemitteilung vom

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Claudia Roth, hat heute die Gewinner des vierten Deutschen Verlagspreises bekanntgegeben. Beworben hatten sich in diesem Jahr insgesamt 338 Verlage, 66 wurden von einer unabhängigen Jury für den Preis ausgewählt. Wer von ihnen das Rennen um einen der drei mit jeweils mit 60.000 Euro dotierten Spitzenpreise für sich entschieden hat, wird die Staatsministerin bei der Preisverleihung am 22. Juni 2022 in Leipzig verkünden. 60 Verlage werden dann mit einen Gütesiegel und einem Preisgeld von 24.000 Euro prämiert. Ein undotiertes Gütesiegel geht an weitere drei Verlage, deren durchschnittlicher Jahresumsatz über drei Millionen Euro lag.

Pressemitteilung vom

Am Freitag, 22. Oktober, startet die Bewerbungsphase für den Deutschen Verlagspreis 2022. Der von Kulturstaatsministerin Monika Grütters ins Leben gerufene Preis prämiert kleinere und unabhängige Verlage, die sich durch ein außergewöhnliches Programm, kulturelles Engagement, innovative Projekte oder durch die Qualität ihrer verlegerischen Arbeit auszeichnen.

Pressemitteilung vom

Hier finden Sie Fotos, die während der Preisverleihung am 1. Juli gemacht wurden. Die Fotos dürfen für redaktionelle Zwecke unter Angabe des Bildnachweises: "BKM / Oliver Bodmer" benutzt werden.

Pressemitteilung vom

Die Verlage KORBINIAN, Klett Kinderbuch und Hartmann Books sind die Spitzenpreisträger des Deutschen Verlagspreises 2021.

Die Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters: „Mit ihrem feinen Gespür für außergewöhnliche Lesestoffe haben die ausgezeichneten Verlegerinnen und Verleger gerade in dieser Zeit der Krise einmal mehr Mut zum unternehmerischen Risiko bewiesen. Als Wegbereiter für Bücher auch abseits des publizistischen Mainstreams fördern sie damit maßgeblich den kulturellen Reichtum unseres Landes. Umso mehr verdienen sie unsere Anerkennung, die wir mit der Verleihung des dritten Deutschen Verlagspreises auch in diesem Jahr zum Ausdruck bringen – insbesondere mit der um 4.000 Euro auf 24.000 Euro erhöhten Prämie für die dotierten Gütesiegel.“

Pressekontakt

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Potsdamer Platz 1, 10785 Berlin
Telefon: (030) 18 681-43333
Telefax: (030) 18681-55366
E-Mail: presse@bkm-info.bund.de
-------------------------------------

Kirchner Kommunikation GmbH
Tatjana Kirchner
Gneisenaustraße 85
10961 Berlin
Tel.: (030) 84 71 18-12
Fax: (030) 84 71 18 11
E-Mail: kirchner@kirchner-pr.de